FAQ

Haben Sie Fragen zu unserer APP? Dann besuchen Sie unseren FAQ-Bereich.

Die letzten Jahre der Industrieentwicklung waren geprägt von der weit verbreiteten Anwendung des Qualitätsmanagementsystems auf der Grundlage der Richtlinien der Norm ISO 9001. Ein Zertifikat zu haben, das das Management in diesem Bereich durch das Unternehmen bestätigt, ist zum Standard geworden und häufig eine vom Kunden gestellte Anforderung. Die Betrachtung des Unternehmens als eine Reihe verwandter Prozesse ermöglichte es, die Managementeffizienz zu verbessern und die Kosten zu minimieren. Dieser Ansatz findet heute Anwendung in allen Bereichen der Wirtschaft, von Dienstleistungsunternehmen über Produktionsunternehmen bis hin zu Verwaltungsbehörden.
Die Norm ISO 9001 führt Standards in allen Bereichen des Betriebs der Organisation ein, wobei Fragen im Zusammenhang mit Überwachung und Messungen durch die im Punkt 7.6 enthaltenen Richtlinien besonders berücksichtigt werden. (Punkt 7.1.5 in der Ausgabe aus 2015). Trotz des relativ geringen Volumens ist dieser Punkt durch eine große Anhäufung wesentlicher Informationen gekennzeichnet.
Eine natürliche Konsequenz und gleichzeitig eine Weiterentwicklung des oben genannten Punktes war die 2003 eingeführte Norm, die als ISO 10012 bezeichnet wurde – „Messmanagementsysteme. Anforderungen an Messprozesse und Messgeräte “.
Eine weitere beliebte Norm, die die Anforderungen an Messgeräte für Kalibrier- und Prüflabors definiert, ist die Norm ISO/IEC 17025 – Allgemeine Anforderungen an die Kompetenz von Prüf- und Kalibrierlabors.
Die folgende Zusammenfassung enthält eine Reihe der wichtigsten Anforderungen, die in den oben genannten Normen enthalten sind. Um die Einhaltung der Anforderungen sicherzustellen, ist mindestens folgenden zu machen:

– die zur Qualitätssicherung verwendeten Messgeräte identifizieren

– Verzeichnis der Messgeräte führen (Karten, Blätter, Anwendung)

– Anforderungen gegenüber den Geräten festlegen (mindestens MPE für die Anforderungen des Messprozesses)

– den Kalibrierungs- / Überprüfungsplan festlegen

– die Geräte in festgelegten Intervallen kalibrieren und sich dabei an den oben angegebenen Zeitplan halten

– nach Bedarf überprüfen, justieren und reparieren

– Einträge zu den durchgeführten Tätigkeiten aufzeichnen

Die ordnungsgemäße Verwaltung über einen umfangreichen Messgerätenpark, der häufig aus mehreren hundert (oder sogar mehreren tausend) Stück besteht, ist keine leichte Aufgabe, insbesondere in Situationen, in denen die Kalibrierungsdaten genau eingehalten und der technische Zustand und der aktuelle Standort überwacht werden müssen. Ist die einzige Lösung für die Organisation, um vollständig mit dem System zu übereinstimmen, erhebliche finanzielle und personelle Ressourcen einzubeziehen?

Die Antwort ist: NEIN – Details finden Sie unten.

NEOGAGE METROLOGY

ermöglicht die Verwaltung von Messgeräten auf ungewöhnlich einfache und effektive Weise. Die wichtigsten Elemente des Programms ermöglichen es, völlig unabhängig von Papierdokumenten zu werden. Wenn Sie nicht auf Papierdokumente verzichten möchten, können Sie auf eine einfache Weise Scans anhängen oder Berichte und Ansichten direkt aus der App drucken.

NEOGAGE METROLOGY

revolutioniert die Verwaltung von Messgeräten – es ist ein Werkzeug, das eine bequeme und effektive Überwachung von Messgeräten in jedem Unternehmen ermöglicht, unabhängig vom Geschäftsprofil, besitzen Managementsystem oder der Art der verwendeten Werkzeuge.

NEOGAGE ANALYSIS – enthält eine Sammlung von MSA-Analysen zur Verifizierung und Verbesserung von Messsystemen, sowie ein Modul zur Durchführung der statistischen Prozesskontrolle (SPC).

Das MSA-Modul enthält 3 Analysen:
– Analyse Cgk,
– Analyse GR&R,
– Attributanalyse.

Das SPC-Modul ermöglicht die Verwendung von Statistiken und Daten aus dem Prozess zur Verifizierung der Abweichung von den angenommenen Standards. Die Analyse des Prozessstabilitätsniveaus wird mit vier Werkzeugen durchgeführt:
– Histogramm,

– Pareto-Diagramm,

– Kontrollkarte,

– Prozessverlaufsdiagramm.

NEOGAGE MACHINE CONTROL – ermöglicht die Registrierung der Maschinenkarten in einem speziellen Verzeichnis, es können Fehlerberichte erstellt werden und in interne Bestellungen oder Bestellungen eines externen Vertragspartners umwandelt werden. Das Modul enthält auch Statistiken zur Rechtzeitigkeit der Ausführung von Aufgaben auf Maschinen und Statistiken zu den Zeiten der Maschinenausfälle.

Volle Kontrolle

– Zugriff auf alle Daten zu Messgeräte und -maschinen von jedem Ort und Gerät aus

– Überprüfung des Kalibrierungsstatus, der Ergebnisse und Übersicht von Zertifikaten direkt auf der Produktionslinie oder während eines Audits beim Kunden

– Automatische Erinnerungen über die Daten von Kontrollen und Überprüfungen

– Registrierung der tatsächlichen Nutzung mit dynamischen technischen Statusaktualisierungen dank des Geräteflussmoduls

– Vollständige Informationen zum aktuellen Status des Maschinenparks

Zeitersparnis

– Die Applikation funktioniert sofort, keine Installation erforderlich

– Das Auffinden der Daten dauert Sekunden und findet am beliebigen Ort in Ihrem Unternehmen statt

– Etiketten mit QR-Codes bieten eine Vorschau der Daten unmittelbar nach dem Scannen mit Smartphone oder Lesegerät

Erfüllung der Anforderungen der Normen

– ISO 9001
– ISO 10012
– ISO 17025
– ISO/TS 16949

Reduzierung des Risikos und der Kosten von Qualitätsmängeln

– Überwachung von Änderungen der messtechnischen Eigenschaften ermöglicht ein frühzeitiges Zurückziehen des Werkzeugs

– Dank erweiterter Berichte ist es möglich, kritische Punkte zu identifizieren, die zu erhöhten Kosten oder Ausfallzeiten führen (Hersteller, Prozess, Benutzer).

– Reduzierung des Risikos der Nichtverfügbarkeit wichtigster Maschinen im Produktionsprozess durch vollständige Informationen über Fehler sowie laufende Reparaturen und Überprüfungen

– Reduzierung der Ausfallzeiten dank sofortigen Informationen über Ausfälle, die durch das System der automatischen Benachrichtigungen generiert werden

Ziel der Applikationsentwickler war es, ein computergestütztes, effektives Managementsystem für Messgeräte zu entwickeln, das die Anforderungen der oben genannten Vorschriften und Normen erfüllt. Effektiv, also solches, das sicherstellt, dass alle zur Erreichung und Überwachung der Qualitätsziele verwendeten Geräte an die Umsetzung der anvertrauten Aufgaben angepasst sind. Die Einführung des Systems zielt darauf ab, das mit der Verwendung eines falschen oder fehlerhaften Geräts verbundene Risiko zu verstehen und zu minimieren, was folglich die Qualität der im Unternehmen hergestellten Produkte beeinträchtigen könnte. Das übergeordnete Ziel, das uns während der Arbeit leitete, war die Entwicklung eines Systems, das universell und offen genug ist, dass seine leichte Anpassung an die Bedingungen in verschiedenen Unternehmen, und folglich die Kostenoptimierung durch Anpassung an die Kundenerwartungen, möglich wäre. Ein weiterer Faktor, der bei der Entwicklung des Systems berücksichtigt wurde, war Transparenz und Gewährleistung einer komfortablen und einfachen Bedienung. Um den Trends eines modernen Unternehmens gerecht zu werden, wurde das System als pro-ökologisch entwickelt – seine Möglichkeiten begrenzen auf ein Minimum die Notwendigkeit minimiert, die Papierversion von Dokumenten zu verwenden.

Gerätekarten

Hier werden Informationen zu jedem Gerät gesammelt. Die Karte enthält einen Teil zur Identifizierung und einer technischen Spezifikation sowie Informationen zum aktuellen Verwendungsort und zum Benutzer. Darüber hinaus ist die Gerätegeschichtenansicht verfügbar, in dem alle mit dem Gerät verbundenen Tätigkeiten (Kalibrierungen, Reparaturen usw.) zusammen mit dem Diagramm der Anzeigefehler angezeigt werden. Jeder Karte können Anhänge hinzugefügt werden, z. B. Bedienungsanleitungen oder Konformitätserklärungen.

Sets

Ein Modul, mit dem Geräte in Gruppen gruppiert werden können, auf denen später Gruppenaktionen ausgeführt werden können, z. B.: Sammelausgabe/Annahme von Geräten, Änderung des Status oder des technischen Zustands usw.

Orte
Hier werden Orte definiert, an denen die Messgeräte benutzt werden. Es kann sowohl die Stadt (nützlich, wenn das Unternehmen mehrere Niederlassungen hat) als auch die Abteilung oder Produktionslinie angegeben werden. In der Tabelle können sofort alle Werkzeuge identifiziert werden, die einem bestimmten Standort zugewiesen sind.

Mitarbeiter

Das Modul ermöglicht die Erstellung von Mitarbeiterprofilen und Benutzern von Messgeräten. Dies ermöglicht, auf einfache Weise eine Liste der Geräte zu erstellen, die ein Mitarbeiter im Besitz hat, z. B. um sie für den Versand zur Kalibrierung oder technischen Überprüfung zu sammeln.

Dokumente

In diesem Teil werden alle im Geräteverwaltungsprozess erstellten Dokumente erfasst – Scans von Zertifikaten, Reparaturprotokollen usw. Das Modul ist mit Gerätekarten und Tätigkeiten verknüpft, sodass das für uns interessantes Dokument mit wenigen Klicks gefunden und angezeigt werden kann, unabhängig davon, ob man sich in einem Labor oder in der Produktionshalle befindet. In diesem Abschnitt verwalten wir auch interne Kalibrierungsanweisungen, die gemäß ISO 9001 überwacht werden (Archivierung früherer Versionen).

Aufgabe

Also das wichtigste Modul in der Applikation. Dies ermöglicht, den Zeitplan aller geplanten Tätigkeiten zu überwachen. Die Ansicht der Liste mit lesbaren Ikonen ermöglicht blitzschnelle Organisierung der Kalibrierung oder Überprüfung. Schlüsselelement, das die Übereinstimmung mit den Anforderungen Ihres Systems ermöglicht. Sie werden per E-Mail über bevorstehende Aufgaben informiert.

Gerätefluss

Das Geräteflussmodul ermöglicht die vollständige Kontrolle über den Standort, den Benutzer und den technischen Zustand des Werkzeugs. Dank des QR- und RFID-Codesystems und einer speziellen mobilen Ansicht können Werkzeugausgabe- und -empfangsvorgänge auch im Produktionszentrum durchgeführt werden. Die Option der erweiterten Zeitverwaltungsoption ermöglicht sogar den Ablauf der Überprüfungsgültigkeit zu stoppen, wenn das Gerät nicht verwendet wird.

Statistiken und Berichte

Statistik und Berichte ist ein leistungsstarkes Werkzeug, das den Weg zu einer völlig neuen Ebene der Verwaltung von Messgeräten ebnet. Berichte können als Diagramm oder Tabelle basierend auf den in der Applikation gespeicherten Daten erstellt werden.  Beispiele der Modulfunktionen:
– Kostenanalyse und Budgetplanung

– Finden der Werkzeughersteller, die die höchsten Reparaturkosten oder die kürzeste Lebensdauer verursachen

– Analyse der Rechtzeitigkeit der Durchführung von Aufgaben.

Benutzer (Modul für den Administrator verfügbar)

In diesem Menü kann der Administrator Applikationsbenutzer hinzufügen und ihnen entsprechende Berechtigungen zuweisen.

MSA-Analysemodul – Measurement Systems Analysis

Die Erweiterung enthält eine Reihe von Werkzeugen zur Überprüfung und Verbesserung von Messsystemen. Das Modul ermöglicht die Prüfung der System- und Messprozessfähigkeit anhand von drei Analysen:
– Analyse Cgk,
– Analyse GR&R,
– Attributanalyse.

SPC-Modul – Statistische Prozesskontrolle

Die Erweiterung ermöglicht die Verwendung von Statistiken und Daten aus dem Prozess zur Verifizierung der Abweichung von den angenommenen Standards. Die Analyse des Prozessstabilitätsniveaus wird mit vier Werkzeugen durchgeführt:
– Histogramm,

– Pareto-Diagramm,

– Kontrollkarte,

– Prozessverlaufsdiagramm.

Erweiterte Berechtigungen für die Gerätensichtbarkeit

Modul, das zur Verwaltung der Sichtbarkeit von Geräten in Bezug auf die Gruppe von Mitarbeitern berechtigt, die für einen bestimmten Standort verantwortlich sind, sowie nach der Position in dem Unternehmen.

Modul der Maschinenkontrolle

Das Modul ermöglicht die Registrierung der Maschinenkarten in einem speziellen Verzeichnis, es können Fehlerberichte erstellt werden und in interne Bestellungen oder Bestellungen eines externen Vertragspartners umwandelt werden. Die Erweiterung enthält auch Statistiken zur Rechtzeitigkeit der Ausführung von Aufgaben auf Maschinen und Statistiken zu den Zeiten der Maschinenausfälle.

Audits werden nie wieder die gleichen sein. NEOGAGE gibt die Möglichkeit, Daten zu dem bestimmten Gerät von überall aus zu überprüfen – man muss nur die Gerätenummer eingeben, die Geschichte der Überprüfungen anzeigen und den angehängten Scan des Kalibrierungszertifikats anzeigen (auch auf einem mobilen Gerät). Sogar in der Basisversion verfügt die Applikation über alle Module, die zur Überwachung der Messgeräte gemäß den Anforderungen der gängigen Normen (ISO 9001 und ISO 10012) erforderlich sind. Sie können übersichtliche Gerätekarten erstellen, Mitarbeiter und Einsatzorte hinzufügen. Dank klarer Listen und erweiterter Filterung kann man mit wenigen Klicks die Mitarbeiter oder Abteilungen über bevorstehende Überprüfungen informieren. Die Applikation setzt auf Einfachheit und komfortable Arbeit. Man kann sich leicht sogar eine Situation vorstellen, in der man dem Auditor z.B. wichtiges Zertifikat der Kalibrierung direkt auf der Produktionslinie vorlegen kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Installation und Zuordnung zu einem Arbeitsplatz nicht erforderlich ist, wodurch die Kosten für zusätzliche Lizenzen gesenkt werden. Nicht ohne Bedeutung ist auch die Tatsache, dass die einfache und übersichtliche Schnittstelle sowohl für jüngere als auch für ältere Benutzer eine komfortable Arbeit gewährleistet. Bei aller Einfachheit bietet die Applikation alles, was die Erfüllung der der Anforderungen der Norm ISO 9001 ermöglicht – vollständige Identifizierung der Ausrüstung und Überwachung des Überprüfungsplans.

Alle Produkte von NEOGAGE sind in zwei Modellen erhältlich:
– NEOGAGE ABONNEMENT – Jahresabonnement mit Serviceunterstützung (Abonnement besteht darin, dem Kunden das Recht zu gewähren, die Applikation NEOGAGE für einen Zeitraum von 12 Monaten zu verwenden)
– NEOGAGE LIZENZ – feste Lizenz + Jährliche Serviceunterstützung (die Lizenz wird Eigentum des Kunden, der Kunde kann die Option der Installation auf seiner eigenen Infrastruktur wählen oder die von UpWare Sp. z o.o. bereitgestellten Hosting-Ressourcen kostenlos nutzen, sofern die Serviceunterstützung beibehalten wird.)

Für alle Produkte von NEOGAGE stehen vier Versionen zur Verfügung, die sich in der Funktionalität und der Anzahl der unterstützten Ressourcen unterscheiden: Free, Basic, Standard und Premium.
Für kostenpflichtige Versionen werden zusätzliche Erweiterungsmodule und Pakete angeboten.

Den Vergleich finden Sie auf dem Reiter LIZENZIERUNG.

Die Serviceunterstützung (betrifft das Kaufmodel der festen Lizenzen von NEOGAGE) ermöglicht:

– Aktualisierung von NEOGAGE auf die neuesten Versionen

– Meldung von Problemen bei der Funktionsweise von NEOGAGE

– Einholen von telefonischer Beratung für Kunden, die NEOGAGE benutzen
Beim Kauf von NEOGAGE in einem Abonnementmodell ist die Serviceunterstützung standardmäßig im Abonnementpreis enthalten.

Bei der Nutzung von NEOGAGE im Hosting benötigen Sie nur einen PC/Mac oder ein Tablet/Smartphone mit einem Webbrowser mit Internetzugang. Bei der Installation der Applikation NEOGAGE auf der eigenen Infrastruktur des Kunden wird ein physischer Server oder eine virtuelle Maschine (VMware, Hyper-V, KVM, Citrix XenServer) mit Linux Debian / Ubuntu / RedHat benötigt – mindestens 2 vCPU, 4GB RAM, 40GB HDD oder Microsoft Windows Server – mindestens 4 vCPU, 16GB RAM, 80 GB HDD. NEOGAGE verwendet MSSQL Server 2019 in der Express-Version oder höher. Die Serverkonfiguration hängt von vielen Parametern, u.a. der Anzahl der Benutzer, der Anzahl der Geräte in der Datenbank, der Anzahl der Aufgaben usw. ab – die Auswahl der geeigneten Konfiguration wird von den Ingenieuren der NEOGAGE auf der Grundlage der vom Kunden erhaltenen Daten getroffen. Aus Sicherheitsgründen muss berücksichtigt werden, dass NEOGAGE-Backups gemäß den Richtlinien des Kunden erstellt werden müssen.

Die im Hosting verfügbare Applikation NEOGAGE bietet eine Reihe von Vorteilen, darunter:

– Die Geschwindigkeit, mit der die Applikation dem Kunden zur Verfügung gestellt wird und die Verkürzung der Einführungszeit (praktisch „sofort“)
– Benutzerfreundlichkeit und Wartungsfreiheit
– Datensicherheit (tägliche Backups, Firewall-Schutz, Anti-DDoS)
– Senkung der Kosten für die Wartung der Applikation in Bezug auf die lokale Lösung in der eigenen Infrastruktur des Kunden
– Immer die neueste Version der Applikation
– Garantierte Leistung
– Überwachung der Verfügbarkeit und der Leistung der Applikation

NEOGAGE verwendet eine Reihe von Mechanismen zum Schutz der Kundendaten, die sowohl in Datenbanken gespeichert als auch über das Internet übertragen werden, durch:

– Verschlüsselung der Übertragung zwischen dem Browser des Kunden und der Applikation unter Verwendung des SSL-Protokolls

– Täglicher Backup mit Replikation auf den Sicherungsstandort

– Kontinuierliche Überwachung der Serverleistung und Applikationsverfügbarkeit (SLA)

– Schutz vor DDoS-Angriffen

– Anwendung einer vollständig skalierten und redundanten IT-Infrastruktur

Ja, es gibt eine Option zum Exportieren aller eingegebenen Objekte und generierten Daten, wie z. B. Gerätekarten, Orte, Mitarbeiter, Dokumente, Aufgaben, Flussaktionen, Statistiken und Berichte.

Verfügbare Formate der exportierten Daten: HTML, CSV, TEXT, Excel, PDF.

Ja, es ist möglich, NEOGAGE vom Hosting auf die eigene Infrastruktur des Kunden, sowie vom Server des Kunden auf das Hosting zu übertragen.

Verfügbare Formate der exportierten Daten: HTML, CSV, TEXT, Excel, PDF.